Weiterbildung zur / zum ReitpädagogIn / ReittherapeutIn (SR)

Das Pferd als Spiegel des Menschen bietet ein hohes Potenzial im Bereich Therapie, Persönlichkeitstraining und Coaching. Tier- und pferdegestützte Therapien sind für viele Menschen eine sehr erfolgreiche, naturbezogene Hilfeform, die bei den Fachkräften aus dem sozialen und therapeutischen Bereich großen Anklang findet.

Die Arbeit mit Mensch und Pferd erfordert eine fundierte und professionelle Ausbildung und Weiterqualifikation. Grundvoraussetzung ist ein geeigneter Grundberuf, weit reichende Fähigkeiten im hippologischen Bereich und die persönliche Eignung.

Download des Gesamtkonzeptes

Ziel der Ausbildung

ReitpädagogIn/ ReittherapeutIn (SR) mit Abschluss- Zertifikat

Der Schwerpunkt dieser fundierten Ausbildung auf dem Gebiet des Therapeutischen Reitens liegt in der pädagogisch/ therapeutischen Arbeit mit Mensch & Pferd.

  • Die besonderen hippologischen und reiterlichen Fähigkeiten zur Auswahl und Ausbildung des Therapiepferdes und die Grundlagen für die therapeutische Arbeit mit dem Pferd sind Bestandteil dieser Weiterqualifikation.
  • Die Ausbildung verknüpft die drei Bereiche
    - reiterliche Qualifikation
    - Reitpädagogik & Reittherapie und
    - Coaching & Persönlichkeitstraining fachlich miteinander.
  • Die praxisorientierte Vermittlung der Ausbildungsinhalte durch das professionelle und fachkompetente Ausbildungsteam erleichtern das Lernen.
  • Intensive Begleitung, Austausch in der Ausbildungsgruppe und eine umfassende Abschlussarbeit verbinden Theorie und Praxis.
  • In der Prüfungswoche wird theoretisches und praktisches Wissen aus allen Ausbildungsbereichen abgefragt. Jeder Absolvent hat vier verschiedene Prüfungsklienten.
  • Die erfolgreiche Teilnahme der Ausbildung und das Bestehen der schulinternen Prüfung qualifizieren den Teilnehmer zur selbstständigen, praktischen Tätigkeit im Arbeitsfeld Reitpädagogik & Reittherapie.
Dauer
  • 2 Jahre berufsbegleitend
  • Studienphasen mit 400 Lernstunden
  • Präsenzphasen mit 330 Unterrichtsstunden
  • Reittherapeutische Begleitpraxis (Arbeit mit Mensch & Pferd) während der gesamten Ausbildung (ca. 2- 4 Std./ Woche)
Finanzierung & Förderung der Weiterbildung

Die Kosten der Weiterbildung betragen 6000 € bei Zahlung der Gesamtsumme. Individuelle Ratenzahlung, z.B. monatlich oder halbjährlich möglich. Weiterbildungskosten: 6000 €

Durch die verpflichtende Begleitpraxis haben die Teilnehmer monatliche Einnahmen von mindestens 200 €, dadurch finanzieren die Schülerinnen die Weiterbildung.

Außerdem können die Teilnehmer der Weiterbildung folgende finanzielle Förderung erhalten (Anträge immer vor Beginn der Weiterbildung!):

Die Teilnehmer finanzieren die Weiterbildung außerdem z.B. durch Zuschüsse des Arbeitsgebers oder durch einen Weiterbildungskredit der Bank.

Zulassungsvoraussetzungen
  • pädagogische oder therapeutische Ausbildung
  • schriftliche Nachweise über ausreichend Fachkenntnisse & langjährige praktische Erfahrungen mit Pferden (Haltung, Ausbildung, Reiten)
  • ein Pferd zur Verfügung für die Dauer der Ausbildung (z.B. eigenes Pferd/ Reitbeteiligung/ Pflegepferd/ Pferd vom Arbeitgeber)
  • Praktikum im Arbeitsfeld Reitpädagogik/ Reittherapie (stundenweise hospitierend oder wochenweise als Block möglich, Umfang je nach Lebenssituation frei wählbar)
  • persönliche Eignung (Aufnahmegespräch)
Ausbildungsort

Gestüt Wiesenhof
Schule für Reitpädagogik & Reittherapie
Viola Gadow- Frangakos
Hauptstraße 10
D- 23845 Wakendorf I bei Bad Segeberg


Gestüt Wiesenhof – Die Gründung der Schule für Reitpädagogik & Reittherapie

Die positive Wirkung der Pferde auf den Menschen habe ich in meiner langjährigen Berufspraxis fast täglich erlebt. Ich bin mit Pferden aufgewachsen und lerne durch sie bis heute für mein Leben. So habe ich die Leidenschaft für Pferde und meinen Beruf miteinander verbunden.

Meine pädagogischen Kompetenzen konnte ich über drei Jahre in der Ausbildung von ErgotherapeutInnen erweitern. Als Mitglied der Schulleitung, pädagogische Leitung, Dozentin und Kursleitung habe ich SchülerInnen auf ihrem Weg zu einem therapeutischen Ausbildungsberuf begleitet. Dabei habe ich meine Pferde bereits erfolgreich in Seminaren des Ausbildungszentrums für Ergotherapie eingesetzt. 

Außerdem habe ich auf dem Wiesenhof immer mit Menschen und Pferden gearbeitet. Zu meinen Angeboten gehören neben der Reittherapie, der Sozialtherapie am Pferd auch Fortbildungen im Bereich Persönlichkeitstraining und Coaching mit Pferden. Während meiner Reittherapie-Ausbildung habe ich ein Konzept für Teamcoaching mit Pferden erarbeitet. Die Zielgruppe sind z.B. Mitarbeiterteams aus dem sozialen Bereich.

Die Gründung der Schule für Reitpädagogik & Reittherapie verknüpft so meine Fähigkeiten in den Bereichen Pferdehaltung, Zucht & Ausbildung, Reittherapie und in der Erwachsenenbildung.
Ich möchte so Menschen auf ihrem Weg zu neuen beruflichen und auch privaten Zielen begleiten.

Pädagogische Konzeption

Die Schule für Reitpädagogik & Reittherapie stellt Professionalität und Praxisorientierung und die Förderung der Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz in den Vordergrund der Ausbildung.

Die Kombination aus Studien- und Präsenzphasen fördert die Selbstverantwortung der TeilnehmerInnen. Wir öffnen die Ausbildung für TeilnehmerInnen ohne Trainer C, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass auch Menschen ohne diese Qualifikation hervorragende Fähigkeiten und Kompetenzen im Pferdebereich haben können.

Die Qualität dieser Kompetenzen überprüfen wir vor Beginn der Ausbildung und fördern sie während der gesamten zwei Jahre durch die integrierte reiterliche Ausbildung mit dem Ziel Therapiepferde auszubilden

Tätigkeitsfelder der Reitpädagogen/ Reittherapeuten
  • Selbstständige Tätigkeit in eigener reittherapeutischer Praxis
  • Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Psychiatrisches Arbeitsfeld
  • In Therapiezentren: Kombination mit Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, psychischen Erkrankungen und/ oder seelischen Behinderungen
  • Pädiatrischer Bereich
  • Schulen, Schulprojekte, Ganztagsschulen
  • Erlebnispädagogische Projekte für Kinder u. Jugendliche, Ferienfreizeiten
  • Pferdegestütztes Coaching für Jugendliche & Erwachsene
  • Soziale Arbeit mit Pferden
  • Bauernhofpädagogische Projekte